Panke-Schule
Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung"

Erzählenswertes aus dem Schuljahr 2021/22

Mini-Marathon am 27. September 2021

Wegen Corona fand der diesjährige Mini-Marathon leider nicht wie gewohnt rund um das Brandenburger Tor statt. Wir ließen uns vom Laufen jedoch nicht abbringen und organisierten uns, wie andere Berliner Schulen auch, unseren Lauf selbst.

Wer am Montag, den 27.09.21 ab 10 Uhr im Schlosspark war, konnte uns nicht übersehen. Wir waren da! Aber nicht nur die ganze Panke-Schule, sondern auch das 2,25 m große kuschelige Maskottchen Fridolin Flink vom SCC Events, dem Veranstalter des Berlin Marathons bzw. Mini-Marathons, feierte mit uns. Ob Klein oder Groß, alle waren hin und weg von dem lustigen und herzigen Wiesel im grünen Trikot, das extra nur für uns nach Pankow gekommen war.

An dieser Stelle nochmal 1000 Dank an SCC Events für Fridolins Überraschungsbesuch!

Aber nun genug von Fridolin. Die Held*innen des Tages waren unsere Läufer*innen!

Sechs Wochen lang haben sie mit viel Spaß und Sportsgeist jeden Dienstagnachmittag zusammen trainiert.

Die Strecke des Panke-Mini-Marathons umfasste 1,5 km, 3 km oder 4,5 km.  Die Läufer*innen entschieden selbst, ob sie ein, zwei oder drei Runden laufen wollten.

Schüler*innen, Kolleg*innen, Eltern, Omas und andere Fans standen mit lauter Musik, Trommeln und fröhlichem Gejubel an der Strecke und feuerten an. Es war ein Riesenspaß und unsere 38 Läufer*innen sind gemeinsam über sich hinausgewachsen.

Egal ob ein, zwei oder drei Runden:  jede Läuferin und jeder Läufer wurde beim Zieldurchlauf gefeiert, bejubelt und beglückwünscht. Und Fridolin überreichte feierlich die Medaillen.

Alle waren wahnsinnig stolz und glücklich. Es war ein Fest!

Dank einer großzügigen Spende von Alnatura in der Schönhauser Allee gab es im Zielbereich Obst und Getränke zur Stärkung, sowie andere Leckereien am Nachmittag. Unser Förderverein übernahm dankenswerterweise wieder die Startgebühr für den Lauf.

Unser Panke-Mini-Marathon hat so viel Spaß gemacht, dass wir in Zukunft jedes Frühjahr einen Lauf im Schlosspark starten werden. Und wenn es hoffentlich im September 2022 wieder möglich ist, sind wir natürlich auch am Brandenburger Tor dabei.

Alle sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Wir freuen uns drauf!


Musikalische Wasserwoche mit dem Konzerthaus Berlin vom 6. - 10. September 2021

Wasser – vom Regentropfen zum Meeresrauschen oder warum wir alle Zauberlehrlinge sein sollten

Eine interaktive Workshopwoche des Konzerthauses Berlin mit Christine Mellich, Maren Voermans und Viktor Wolf zum Thema Wasser bei uns in der Panke-Schule

Klasse U3
Klasse M1
Klasse U1
Klasse O2
Klasse A1

Die Woche vom 6.9. bis 10.9. war eine ganz besondere musikalische Wasserwoche an der Panke-Schule. Wir waren alle gut vorbereitet, denn jede Klasse hatte Dinge für unsere Außendekoration gebastelt und sich damit ganz unterschiedlich mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt. Über die gesamte  Fensterfront des alten Containers sind jetzt noch viele Wassertropfen und Meereswellen zu sehen. Im Innenhof des Containers hingen zwischen Wasserwellen phantasievolle Quallen und Fische, aus Eimern und Gießkannen flossen Wassertropfen und waren Wasserwörter auf Ballons zu lesen. Ein wunderschöner Regenschirm mit perlenden Wasserlinien ergänzte das blaugrün schimmernde Ensemble. Mittendrin bewegten sich Algen im Wasserwind. Auch Aquarien zum Befühlen und Ansehen erfüllten uns mit Staunen.

Am Montag, den 6.9.21 ging es morgens endlich gemeinsam los. Die Klasse A2 stimmte uns mit Regenmachern, einer Oceandrum und selbst gebauten Wassergeräusch-Kästen ein, indem sie eine Meereswelle zu Gehör brachte. Wir haben uns mit Körpergeräuschen und mitgebrachten Instrumenten an der an- und abschwellenden Welle beteiligt. Das war ein tolles Klangerlebnis!

Nachdem sich Christine, Viktor und Maren mit ihren Instrumenten und Vorhaben vorgestellt hatten, ging es in die Gruppen. Jede Klasse war zweimal im Musikraum und hat ausgiebig mit Wasserklängen experimentiert und mit Maren und Viktor gemeinsam musiziert. Es gab keine Klasse, die den Musikraum nicht unter Wasser gesetzt hätte!

Im 1. Modul wurde viel geblubbert, mit den Händen im Wasser Klänge produziert, Murmeln in Schüsseln mit und ohne Wasser bewegt sowie dem Tropfen von Wasser auf Eimern und Gefäßen gelauscht. Viktor spielte auf einem selbst gebauten Wasser-Rohr-Instrument, unterschiedlich befüllten Wasserflaschen, der Querflöte und der Bass-Klarinette. Maren erzeugte sphärische Klänge auf einem erfundenen Wasser-Saiten-Instrument, bespielte die größte Wasserschüssel und zauberte auf dem Vibraphon fließende Wasserklänge. Wir hörten im gemeinsamen Musizieren sehr aufeinander und passten unsere Wasserklänge einer Wassertropfen-Partitur an. Das Spektrum reichte von ganz leisen und sachten Klängen hin bis zu lauten intensiven Wasserstürmen.

Im 2. Modul sangen und bewegten wir uns zum Spruch des Zauberlehrlings und erlebten die ganze Ballade auf der Grundlage des von Johann Wolfgang von Goethe stammenden lyrischen Stückes und Anklängen an Paul Dukas „Zauberlehrling“. Christine erzählte und zeigte Bilder, Maren und Viktor musizierten und wir begleiteten sie mit unseren  Wasserklängen und Zauberspruch-Gesängen.

Bei unserer Abschlussveranstaltung am Freitag, den 10.9. bedankten wir uns alle mit selbst gebastelten Geschenken bei unserem Besuch und zeigten, dass wir nicht nur alle Zauberlehrlinge waren, die den Zauberspruch sicher beherrschten, sondern auch nach Partitur von ganz leise bis intensiv-laut singen konnten. Aber nicht nur das haben wir gelernt: auch die Bass-Klarinette, die Querflöte und das Vibraphon konnten wir benennen. Alle Kleinen und Großen erlebten und gestalteten die vorerst letzte Aufführung des Zauberlehrlings aktiv mit.

Nicht nur während unserer wunderschönen Wassermusik-Woche, sondern auch danach sind immer wieder Schüler*innen zu hören, die mit verträumtem Gesichtsausdruck die Zauberformel singen und sich dazu bewegen – in unseren Fluren, Klassenzimmern, auf dem Schulhof und im Garten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Christine Mellich, Maren Voermans und Viktor Wolf für die tollen Erlebnisse und freuen uns sehr auf weitere Treffen mit ihnen!


Ein Klick auf die Tropfen und es stehen einige Hörbeispiele aus unserer Wasser-Musik-Woche als Downloads bereit:

Blubbern
Zauberspruch


Abschlussstück


METACOM Symbole © Annette Kitzinger




Ein großer Dank geht an die Klasse A1, die in der gesamten Woche unsere drei Gäste lecker bewirtet und kulinarisch verwöhnt hat!

Sportfest am 1. September 2021

Wie bereits im letzten Schuljahr, fand unser großes Sportfest wieder auf dem weitläufigen Freigelände des SPOK Pankow statt. Es warteten viele interessante Stationen auf uns. Nach einem Frühstück an frischer Luft und endlich wieder mit Sonnenschein, ging es nach einer kurzen Erwärmung auf der Wiese frisch ans Werk. Die Angebote waren sehr abwechslungsreich. 

Es gab Tennis, Bogenschießen, Leitertennis, Discgolf, Entenangeln, Basketball, eine große Hüpfburg, Bowling, Parcours und mehr. Wir haben uns alle viel bewegt, es war für jede/n etwas dabei und alle Schüler*innen hatten viel Spaß.

Das machen wir im nächsten Jahr gerne wieder...

Exkursionen nach Brodowin im August 2021